Muttertagsangebot: Geburtsgeschichten-Gutschein zum Muttertag

Jedes Jahr im April stellt sich vielen Kindern die Frage, was sie ihrer Mutter zum Muttertag schenken sollen. Meine Erfahrung ist: Die wenigsten Mütter haben die Erfahrungen der Geburten ihrer Kinder aufgeschrieben. Viele Mütter würden vielleicht gerne, trauen sich aber nicht oder wissen nicht, wo sie anfangen sollen.

Und viele Kinder sind sich unsicher, ob eine Geburtsgeschichte überhaupt das passende Geschenk ist. Sie scheuen sich dann, einen Gutschein zu kaufen, den ihre Mutter vielleicht gar nicht einlösen will.

Deshalb gibt es jedes Jahr in den vier Wochen vor Muttertag die Möglichkeit, einen Gutschein mit Rückgaberecht zu erwerben. 

Geburtsgeschichtengutschein mit Rückgaberecht

In den vier Wochen vor Muttertag kannst du einen Gutschein für eine Geburtsgeschichte zum Verschenken erwerben. Wenn deine Mutter (oder eine andere Frau, der du ihn schenken möchtest) sich bis vier Wochen nach Muttertag entscheidet, den Gutschein nicht nutzen zu wollen, kannst du ihn zurückgeben und ich erstatte dir die vollen Kaufkosten. Es fallen in diesem zeitlich begrenzten Angebot keinerlei zusätzliche Gebühren an.

Einlösebedingungen

Damit das Rückgaberecht greift, beachte bitte folgende Hinweise:

* Du kaufst den Gutschein direkt bei mir, z.B. bestellst du ihn per Mail.
* Der Gutschein ist personengebunden. Du gibst also bei der Bestellung an, für wen er sein soll.
* Die beschenkte Person meldet sich bis vier Wochen nach Muttertag per Email bei mir und tritt vom Gutschein zurück. Ich werde dann Kontakt mit dir aufnehmen und dir Bescheid geben, dass ich dir den gezahlten Betrag zurücküberweise
* Das Angebot ist beschränkt auf maximal zwei Gutscheine pro Muttertag. Natürlich kannst du noch weitere Gutscheine kaufen. Für diese gilt dann der Ausschluss von Umtausch und Rückgabe.

Warum sollte meine Mutter ihre Geburtserlebnisse aufschreiben?

Auch für deine Mutter war es eine einmalige Erfahrung, dich auf die Welt zu bringen. Sie ist davon geprägt. Und es ist ein essenzieller Bestandteil eurer Beziehung zu einander. Egal, ob sie dir die Geschichte dann zum Lesen gibt oder ob nur sie die Geschichte jemals wieder lesen wird: Sie ist ein sehr persönlicher und emotionaler Bestandteil ihres Lebens.

Frag sie doch einfach mal: Wie war es, als sie dich auf die Welt gebracht hat? Was kommt da bei ihr hoch? Gerade, wenn die Geburten schon länger zurückliegen, ist es umso wertvoller, in offener Atmosphäre und ohne Wertung die Geschehnisse ans Licht zu holen. Gemeinsam mit mir graben wir diejenigen Erinnerungen aus, die für deine Mutter den Moment deiner Geburt einzigartig machten.

Wie komme ich an den Muttertagsgutschein?

Den Gutschein bekommst du ganz einfach indem du mir eine E-Mail schreibst. Bitte gib darin an, ob ich dir den Gutschein als PDF oder per Email schicken soll, an wen du ihn verschenken willst und ob du noch Dienstleistungen wie Fotoeinarbeitung oder Druck dazubuchen möchtest. Ich erstelle dir dann das Angebot. Wenn du einverstanden bist, schicke ich dir den Gutschein und die Rechnung zu.

Weitere Hinweise

Meine aktuellen Paketpreise findest du hier.

Hier habe ich die häufigsten Fragen und die Antworten darauf gesammelt.

Und weitere Informationen findest du in meinen Hintergrundartikeln.

Wenn du noch weitere Fragen hast, schick mir doch einfach eine Mail!

2 Gedanken zu „Muttertagsangebot: Geburtsgeschichten-Gutschein zum Muttertag“

  1. Pingback: NSC21: fortlaufender Bericht zu Geburtsgeschichte.de | Ich gebäre

  2. Pingback: Was ich mir als Mutter für meine Tochter wünsche | Ich gebäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.